Gelungener Pokallauf mit super Stimmung und bestem Wetter

Der 4. Radinkendorfer Pokallauf war, wie es die Veranstalter sich gewünscht hatten, klein und fein. Die Stimmung war gelöst, die angereisten Wettkampfmannschaften hoch motiviert und die großen und kleinen Bewohner aus Radinkendorf sind zahlreich auf den Sportplatz zum Zuschauen gekommen.

Nach wenigen Abmeldungen verbliebenen 5 Männermannschaften und eine Jugendmannschaft, die das sportliche Programm des Tages gestalteten. Frauen waren leider nicht am Start. In drei Wertungsläufen ermittelten die Männer die Platzierungen. Der seitlich aufkommende Gegenwind machte es den Sportlern an den Strahlrohren ziemlich schwer und so ließen sich nur vereinzelt Spitzenzeiten an den Strahlrohren in der Dokumentation des Wettkampfes finden. Den besten Lauf des Tages erwischten letztlich die Günthersdorfer in 23,00 Sekunden, gefolgt von Mulknitz mit 24,76 Sekunden. Beide Mannschaften lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen an dem Tag. Der zusätzliche dritte Wertungslauf brachte am Ende die Entscheidung zwischen diesen beiden Mannschaften. Leider galt das auch für uns als Heimmannschaft, denn im letzten Durchgang bezwang uns Oegeln in 28,95 Sekunden. Bis dahin lagen wir an 3. Position. Mit 29,26 Sekunden blieben wir leider weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die Mannschaft aus Reudnitz konnte trotz guter kämpferischer Leistung an diesem Tag mit einer Zeit von 34,23 Sekunden nicht in die vorderen Ränge laufen. (
Zu den Ergebnissen)

Während sich die Männer zwischen den Durchgängen 1 und 2 vorbereiteten, hat die Jugend das Feld übernommen und bot einen fantastisch anzusehenden Löschangriff. Die kleinen Jungen und Mädchen haben sich von dem großen Publikum nicht aus der Ruhe bringen lassen, liefen schnell an, kuppelten wie die Weltmeister A-, B- und C-Schläuche zusammen und zielten treffsicher auf die Füllbehälter.

Alle waren überaus zufrieden mit dem rundum gelungenen Tag, der wieder von vielen HelferInnen vor- und nachbereitet wurde. Der Feuerwehrverein bedankt sich bei den angereisten Mannschaften und den vielen Besuchern von nah und fern. Last but not least bedankt sich der Vorstand bei allen Mitgliedern für die zahlreiche Unterstützung vor, während und nach dem Pokallauf.

Wir freuen uns auf einen tollen Jubiläumstag im nächsten Jahr und werden auch dann wieder zu einem Pokallauf im Löschangriff nass einladen.

Ein paar Bilder folgen noch Happy

Informationen zum Pokallauf am 16.7.

Hier eine kleine Vorabinformation zum Pokallauf am 16. Juli 2016 auf dem Sportplatz in Radinkendorf. Aktuell haben erfreuliche acht Mannschaften gemeldet. Damit erreichen wir in diesem Jahr unser bewusst gewähltes Ziel einen kleinen und feinen Wettkampf zu veranstalten. Auch die neu gegründete Jugendfeuerwehr wird sich etwas einfallen lassen Happy Wir sind gespannt.

Wir freuen uns, dass wir die Mannschaften aus den folgenden Orten bei uns begrüßen werden:

Jugend
1 - Jugendfeuerwehr Radinkendorf

Männermannschaften
1 - Beeskow
2 - Groß Schacksdorf
3 - Günthersdorf
4 - Mulknitz
5 - Oegeln
6 - Radinkendorf
7 - Reudnitz
8 - Schwerzko

Wenn noch Mannschaften dazu stoßen wollen, gerne noch im Laufe dieser Woche bis Freitag den 15.7.2016 Bescheid geben.

Allen gemeldeten Mannschaften wünschen wir eine gute Anreise und wir freuen uns um 15:00 Uhr in Radinkendorf erneut das Kommando „Auf die Plätze, LOS!“ sagen zu können!

2. Platz aus dem Nichts: Überraschender Erfolg in Neuzelle

Damit hat sich die Wettkampfmannschaft der Männer selbst überrascht.

Nach einer gefühlten Ewigkeit gingen die Männer ohne jedes Training an den Start und holten prompt den 2. Platz mit einer nicht zu verachtenden Zeit von 24,63 Sekunden. Dank einer exzellenten Spritzleistung konnten die Männer mal wieder auf das Podium. Das Wasser hätte deutlich schneller sein können, da hat es an der Mittelkupplung der Sauglängen einfach gehakt. Dennoch, mit diesem Ergebnis hatte niemand gerechnet. Satz des Tages war: „Wir haben es noch drauf.“

Neuzelle_2

Die Männer sind der Einladung der Neuzeller Feuerwehr gefolgt, und nahmen am 11. Juni 2016 am Pokal des Bürgermeisters der Stadt Neuzelle (Löschangriff) im Rahmen des 135-jährigen Jubiläums der Feuerwehr teil. Am Start waren 11 Männer- und 2 Frauenmannschaften am Start.
Bei den Männer siegte ungefährdet die routinierte Mannschaft aus Günthersdorf mit guten 22,85 Sekunden und bei den Frauen die Heimmannschaft aus Neuzelle mit einer klasse Zeit von 29,17 Sekunden.

Der Wettkampf lief tadellos durch dank einer sehr guten Organisation. Der Platz war in sehr guter Verfassung und bot durchweg faire Bedingungen.

Vielleicht sehen wir ja die eine oder andere Mannschaft auch in Radinkendorf zum 4. Pokallauf am 16.7.2016.

Einladung zum 4. Radinkendorfer Pokallauf am 16.7.2016

In diesem Jahr richtet der Feuerwehrverein Radinkendorf e.V. wieder seinen Pokallauf aus. Den 4. Radinkendorfer Pokallauf im Löschangriff nass. Dieses mal allerdings kleiner aber vielleicht auch feiner. Gestartet wird nach der aktuellen Wettbewerbsordnung des DFV auf einer Bahn. Jede Mannschaft (männlich/weiblich) die teilnehmen und jeder Besucher, der zuschauen möchte, ist herzlich eingeladen.
Pokal_2016
„Da wir beim 3. Pokallauf, den wir mit großem Aufwand organisiert haben, schon einen erheblichen Rückgang in den Meldezahlen gespürt haben und auch manche Mannschaften ohne Abmeldung fern blieben, wollen wir unseren Pokallauf dieses mal bewusst klein halten. Der Pokallauf wird zwar ordentlich ausgeschrieben und die Wettkampfbahn soll höchsten Ansprüchen genügen, jedoch sollen die Mannschaften, die zu uns kommen auch Zeit zum verweilen haben. Einen straffen Zeitplan wird es deshalb auch nicht geben. Es soll eine familiäre und kameradschaftliche Atmosphäre herrschen, in der Organisatoren und Gäste gemeinsame Stunden verbringen können“, freuen sich die Cheforganisatoren Dirk Lenhardt und Udo Schulze auf einen entspannten Nachmittag.

Natürlich bekommen alle Mannschaften auf den Plätzen 1-3 wieder Pokale und die Platzierten entsprechende Urkunden.

Der Sportplatz in Radinkendorf lädt mit Beachvolleyball- und Kinderspielplatz ein, um auch neben dem „Löschangriff nass“ aktiv zu sein.

Hier geht es zur Ausschreibung.

Radinkendorf hat wieder eine Jugendfeuerwehr! Gratulation!

Das dürfte eine der schönsten Nachrichten der letzten Jahre für unsere kleine, aber feine Ortswehr sein!

Die erste Jugendfeuerwehr in Radinkendorf wurde zum 75 Jubiläum der Wehr im Jahr 1995 gegründet. 21 Jahre bzw. eine Generation später folgt nun eine neue Kinder- und Jugendgruppe. Dies ist Zeugnis einer langfristigen Aufbauarbeit und Heranführung der Kinder an die Feuerwehr - eine Initiative, die durch den Feuerwehrverein Radinkendorf ins Leben gerufen wurde und bis heute unterstützt und gefördert wird. Wir freuen uns, dass sich viele Eltern und Kinder für die Mitgliedschaft in der Feuerwehr entschieden haben und sagen ganz herzlich „Willkommen“ und wünschen viel Spaß bei den neuen spannenden Aufgaben, die auf euch warten!

csm_1024053927_51fa726868
Bild: MOZ/Jörn Tornow

Hier lesen Sie den Artikel in der Märkischen Oderzeitung